Kindertagesstätte St. Stephan

Bechtenwaldstraße 94, 65931 Frankfurt am Main-Zeilsheim

MitarbeiterInnen unserer Kindertagesstätte

Elvira Berkus

Elvira Berkus
Kinderpflegerin Ich bin in Frank­furt / Zeils­heim ge­bo­ren und ha­be die Kät­he-Koll­witz-Schu­le bis zur Be­en­di­gung der ach­ten Klas­se be­sucht. Da­nach wech­sel­te ich zur Paul-Ehr­lich-Schu­le und be­en­de­te dort mei­ne Aus­bil­dung zur Kin­der­pfle­ge­rin im Som­mer 1974. Im An­schluss ar­bei­te­te ich im Kin­der­gar­ten Lin­sen­berg in Krif­tel. Seit Au­gust 2001 bin ich in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan an­ge­stellt.

Ich bin ver­hei­ra­tet und ha­be zwei Töch­ter und ei­nen Sohn.

Jens Davis

Jens Davis
Erzieher Mein Na­me ist Jens Da­vis, und ich ar­bei­te seit Sep­tem­ber 2010 in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan. Ich bin in Darm­stadt ge­bo­ren und ha­be dort ei­ne Aus­bil­dung zum Groß­han­dels­kauf­mann ab­ge­schlos­sen. Nach mei­nem Zi­vil­dienst ha­be ich in Darm­stadt mei­ne staat­li­che An­er­ken­nung zum Er­zie­her er­folg­reich er­wor­ben. Von 2012-2013 ab­sol­vier­te ich ei­ne Zu­satz­aus­bil­dung zum Pra­xis­an­leiter.

Ich bin ein ab­so­lu­ter Fa­mi­li­en­mensch, und es ist mir da­her ein be­son­de­res An­lie­gen, den Kin­dern Wer­te wie Zu­sam­men­halt und Ehr­lich­keit zu ver­mitteln.

Uta Gaube

Uta Gaube
Erzieherin Ich wur­de in Mee­ra­ne (Sach­sen) ge­bo­ren und be­such­te dort von der 1. bis zur 10. Klas­se die Grund- und Ober­schu­le. Nach mei­nem Schul­ab­schluss ging ich 1985 an die Fach­schu­le für Kin­der­gärt­ne­rin­nen N. K. Krups­ka­ja in Wal­den­burg. Im Au­gust 1988 ha­be ich nach er­folg­rei­chem Ab­schluss der Aus­bil­dung zur Er­zie­he­rin in ei­nem Mee­ra­ner Kin­der­gar­ten mei­ne ers­te Fest­an­stel­lung be­kom­men. Durch mei­ne Hei­rat 1989 und den da­mit ver­bun­de­nen Um­zug nach Frank­furt/M. war ich ver­pflich­tet, die in der ehe­ma­li­gen DDR er­wor­be­ne Aus­bil­dung hier an­er­ken­nen zu las­sen. Das da­für not­wen­di­ge An­er­ken­nungs­jahr ab­sol­vier­te ich in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Bart­ho­lo­mä­us. Das An­er­ken­nungs­jahr be­en­det ha­be ich mit ei­nem Kol­lo­qui­um an der Hed­wig-Heyl-Schu­le in Frank­furt/M. Seit Sep­tem­ber 1990 bin ich nun hier in un­se­rer Kin­der­ta­ges­stät­te als Er­zie­he­rin tä­tig, bis 1995 in Voll­zeit, da­nach durch die Ge­burt mei­ner 2 Töch­ter in Teil­zeit (mit Un­ter­brechung).

Die Be­dürf­nis­se der Kin­der zu er­ken­nen und dar­auf ein­zu­ge­hen, den Le­bens­weg der Kin­der ein Stück lei­ten und be­glei­ten zu kön­nen, se­he ich als we­sent­li­che Auf­ga­be in mei­ner Ar­beit als Er­zieherin.

Sandra Glaser

Sandra Glaser
Bürokraft Mei­ne Aus­bil­dung zur Fremd­spra­chen­se­kre­tä­rin ha­be ich 1989 an der Kon­rad-Ade­nau­er-Schu­le in Krif­tel ab­ge­schlos­sen. Ich woh­ne seit 2004 mit mei­ner Fa­mi­lie in Zeils­heim und bin seit 2009 in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan als Ver­wal­tungs­an­ge­stell­te in Teil­zeit tä­tig. Hier bin ich haupt­säch­lich für den Be­reich „Finanzen” zu­ständig.

Julijana Ilijin

Julijana Ilijin
Erzieherin Ge­bo­ren wur­de ich in Mön­chen­glad­bach. Mei­ne El­tern stam­men aus dem ehe­ma­li­gen Ju­go­sla­wi­en. Ich ha­be ei­ne 4½ Jah­re jün­ge­re Schwes­ter, die eben­falls Er­zie­he­rin ist. Mit 19 Jah­ren zog ich nach Frank­furt am Main um: in den schö­nen Stadt­teil Born­heim – hier woh­ne ich, nach über 20 Jah­ren, im­mer noch sehr ger­ne. Ich le­be in ei­ner fes­ten Part­ner­schaft und ha­be kei­ne ei­ge­nen Kinder.

Mei­ne Aus­bil­dung zur staat­lich an­er­kann­ten Er­zie­he­rin ab­sol­vier­te ich, mit er­folg­rei­chem Ab­schluss 1995, an ei­ner Fach­schu­le für So­zi­al­pä­da­go­gik in Frank­furt am Main. Da­nach sam­mel­te ich lang­jäh­ri­ge Be­rufs­er­fah­rung in ver­schie­de­nen städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen. Ich ha­be mit Kin­dern im Vor­schul­al­ter so­wohl in of­fe­nen, teil­of­fe­nen, als auch ge­schlos­se­nen Grup­pen ge­ar­bei­tet. Be­son­ders die Sprach­för­de­rung und die Ver­mitt­lung so­zi­a­ler Kom­pe­ten­zen wie To­le­ranz, Ak­zep­tanz und Ei­gen­ver­ant­wort­lich­keit lie­gen mir am Her­zen. Der Um­gang mit Kin­dern un­ter­schied­li­cher na­ti­o­na­ler, so­zi­a­ler und re­li­gi­ö­ser Her­kunft macht mir viel Spaß, und ich fin­de es span­nend, sie ein Stück auf ih­rem Le­bens­weg prä­gend zu be­gleiten.

Seit März 2010 ar­bei­te ich mit gro­ßer Freu­de in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan in Vollzeit.

Ein chi­ne­si­sches Sprich­wort sagt: „Die Ar­beit läuft dir nicht da­von, wäh­rend du dem Kind den Re­gen­bo­gen zeigst. Aber der Re­gen­bo­gen war­tet nicht, bis du mit dei­ner Ar­beit fer­tig bist.”

Lielt Keshamo

Lielt Keshamo
Erzieherin Ich hei­ße Lielt Ke­sha­mo und wer­de meis­tens Lil­li ge­nannt. Ich kom­me aus Äthio­pi­en und le­be seit 2002 in Deutsch­land. Ich bin ver­hei­ra­tet und ha­be zwei Kin­der.

Mei­ne Aus­bil­dung zur staat­lich an­er­kann­ten Er­zie­he­rin ha­be ich im Ju­ni 2014 an der Ket­te­ler-La-Roche Schu­le in Ober­ur­sel ab­ge­schlos­sen. Ich bin mitt­ler­wei­le in Hatters­heim zu Hau­se und ar­bei­te be­reits seit Ju­ni 2013 – vor Ab­schluss mei­ner Aus­bil­dung als Prak­ti­kan­tin im An­er­ken­nungs­jahr – hier in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Stephan.

Kirsten Langhorst

Kirsten Langhorst
Erzieherin Ich wur­de in Du­der­stadt ge­bo­ren und bin in Gie­bol­de­hau­sen auf­ge­wach­sen. Dort be­such­te ich die Grund- und Re­al­schule.

Mei­ne Aus­bil­dung zur Er­zie­he­rin ha­be ich an der Vin­zenz-von-Paul-Schu­le in Du­der­stadt er­folg­reich ab­ge­schlos­sen. Seit Au­gust 2008 bin ich als Er­zie­he­rin in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Stephan an­ge­stellt.

Um hier ar­bei­ten zu kön­nen, bin ich nach Zeils­heim um­ge­zogen.

Patricia Möller

Patricia Möller
Text folgt noch

Bianca Preikschat-Heilmann

Bianca Preikschat-Heilmann
Erzieherin Mein Na­me ist Bi­an­ca Preik­schat-Heil­mann. Ich bin seit 1991 Er­zie­her­in und ar­bei­te seit 2008 wie­der in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan. Mit mei­nem Mann und mei­nen zwei Söh­nen le­be ich in Zeils­heim. In mei­ner Frei­zeit fah­re ich viel Fahr­rad, le­se, nä­he, stric­ke und ver­brin­ge Zeit in der Natur.

Ilona Rohr

Ilona Rohr
Erzieherin Ich bin in und um Zeils­heim auf­ge­wach­sen, ha­be als Kind den Kin­der­gar­ten in St. Ste­phan be­sucht und bin in Zeils­heim und Höchst zur Schule ge­gan­gen. Die Er­zie­he­rin­nen­aus­bil­dung ha­be ich in der heu­ti­gen Kett­ler-La Roche-Schu­le in Ober­ur­sel ab­sol­viert. Das an­schlie­ßen­de An­er­ken­nungs­jahr mach­te ich in der kath. Kin­der­ta­ges­stät­te St. Bart­ho­lo­mä­us. Dort ar­bei­te­te ich bis Fe­bru­ar 1980 als Er­zie­he­rin und wech­sel­te dann in die kath. Kin­der­ta­ges­stät­te in Sos­sen­heim. Dort blieb ich bis Ja­nu­ar 1989. Von 1990-1992 war ich mit kur­zen Aus­hilfs­zei­ten als Er­zie­he­rin in St. Ste­phan und ab Juni 1994 bis Juli 1995, so­wie von Mai bis De­zem­ber 1996 als Er­zie­he­rin in Ver­tre­tungs­zeit in der ev. Kin­der­ta­ges­stät­te Frie­de­nau tä­tig. Seit Mai 1998 bin ich jetzt wie­der in St. Ste­phan be­schäftigt.

Von 1999-2000 ab­sol­vier­te ich ei­ne Zu­satz­aus­bil­dung zur Pra­xis­an­lei­te­rin. Seit 2001 bin ich au­ßer­dem Stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin und ha­be von 2001-2002 an ent­spre­chen­den Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nah­men für Füh­rungs­kräf­te teil­ge­nommen.

Florian Rügner

Florian Rügner
Erzieher Ich ha­be in Höchst das Licht der Welt er­blickt und mein bis­he­ri­ges Le­ben hier in Zeils­heim nur we­ni­ge Me­ter ent­fernt von der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan ver­bracht. Als Kind ha­be ich be­reits die­se Kin­der­ta­ges­stät­te be­sucht und kann auf ei­ne schö­ne Kin­der­gar­ten­zeit zu­rück blic­ken. Ich fin­de es toll, wie sich das Team und die Ki­ta wei­ter­ent­wic­kelt ha­ben und mir ge­fällt, wie hier das Of­fe­ne Kon­zept ge­lebt wird. Ab Au­gust 2005 konn­te ich hier als FSJ­ler für ein Jahr völ­lig ne­ue Ein­drüc­ke sam­meln. Wäh­rend die­ses Jah­res wur­de mir klar, dass ich Er­zie­her wer­den und wie­der in die Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan zu­rück­keh­ren möch­te. Dies liegt an dem wirk­lich tol­len Team und an den Fa­mi­li­en, die je­den Tag zu uns in die Ein­rich­tung kom­men. Es gibt kaum Ein­rich­tun­gen, die sol­che Mög­lich­kei­ten bie­ten kön­nen mit ein­em wirk­lich gro­ßen Ge­bäu­de, vie­len Funk­ti­ons­räu­men und ei­nem so gro­ßen Au­ßen­ge­län­de. Ab dem Jahr 2006 ha­be ich an der Ber­ta-Jour­dan-Schu­le die Aus­bil­dung zum So­zi­al­as­sis­ten­ten ge­macht. Wäh­rend die­ser Zeit war ich in der ev. Ki­ta der Mi­cha­e­lis-Ge­mein­de an­ge­stellt. Nach der be­stan­de­nen Prü­fung zum So­zi­al­as­sis­ten­ten ha­be ich mein Fach­abi­tur nach­ge­holt. Im Sep­tem­ber 2009 war ich fer­tig und konn­te ab Ok­to­ber 2009 wie­der zu­rück­keh­ren in die Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan. Ab Sep­tem­ber 2010 habe ich die Aus­bil­dung als Er­zie­her in Teil­zeit an­ge­tre­ten. Da­her konn­te ich wei­ter hier ar­bei­ten und trotz­dem mei­ne Aus­bil­dung als Er­zie­her fer­tig ma­chen. Durch das An­er­ken­nungs­jahr von Au­gust 2012 bis Juli 2013 hat mich Kirs­ten be­glei­tet. Seit dem 01.08.2013 bin ich hier als Er­zie­her be­schäftigt.

Sabine Schäfer-Hochheimer

Sabine Schäfer-Hochheimer
Erzieherin Ich wur­de in Frank­furt-Höchst ge­bo­ren, bin in Zeils­heim auf­ge­wach­sen, be­such­te dort die Grund­schu­le der Kät­he-Koll­witz-Schu­le und an­schlie­ßend die Eli­sa­bet­hen­schu­le in Hof­heim/Ts. Mei­ne Aus­bil­dung als Kin­der­pfle­ge­rin ab­sol­vier­te ich an der Paul-Ehr­lich-Schu­le in Frank­furt-Höchst, an­schlie­ßend wech­sel­te ich zur Wei­ter­bil­dung als Er­zie­he­rin auf die Hed­wig-Heyl-Schu­le nach Frank­furt. Seit 1994 ar­bei­te ich Teil­zeit in St. Bart­ho­lo­mä­us und seit der Zu­sam­men­le­gung in St. Ste­phan. Ich woh­ne in Okrif­tel, bin ver­hei­ra­tet und ha­be zwei Söh­ne.

Monika Schmähling

Monika Schmähling
Erzieherin Mein Na­me ist Mo­ni­ka Schmäh­ling und ich lei­te die Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan seit 1990. Nach dem Ab­schluss mei­ner Aus­bil­dung im Jahr 1978 ar­bei­te­te ich zu­nächst in der kat­ho­li­schen Kin­der­ta­ges­stät­te St. Dio­ny­si­us in Frank­furt-Sind­lin­gen. Heu­te sind wir ein pas­to­ra­ler Raum und ar­bei­ten eng zu­sam­men. Nach dem Aus­bau un­se­rer „klei­nen” drei­grup­pi­gen Ein­rich­tung zu der ak­tu­ell sechs­grup­pi­gen Kin­der­ta­ges­stät­te wur­de ich vom Kin­der­dienst frei­ge­stellt und bin schwer­punkt­mä­ßig für Per­so­nal, Ma­na­ge­ment, und Qua­li­täts­si­che­rung zu­stän­dig. Für mich ist Er­zie­hung wie auch Lei­tung ge­prägt von dem Ge­dan­ken der part­ner­schaft­li­chen Be­glei­tung. Des­halb sind in un­se­rer Ein­rich­tung al­le, Mit­ar­bei­terIn­nen, Kin­der, El­tern und Trä­ger, ge­mein­sam ver­ant­wort­lich für ein ge­lin­gen­des Mit­einander.

Meike Schmidt-Kunz

Meike Schmidt-Kunz
Erzieherin Ich bin in Frank­furt ge­bo­ren, in Krif­tel auf­ge­wach­sen und woh­ne jetzt in Wies­ba­den-Nor­den­stadt. Mei­ne Aus­bil­dung zur Er­zie­he­rin ha­be ich an der Fach­schu­le für So­zi­al­pä­da­go­gik des Frank­fur­ter Di­a­ko­nis­sen­hau­ses ab­ge­schlos­sen. Nach mei­nem An­er­ken­nungs­jahr im ev. Kin­der­gar­ten St. Ste­phan in Kelk­heim-Hor­nau ar­bei­te ich seit 2001 hier in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Stephan.

Daniela Schneider

Daniela Schneider
Erzieherin, derzeit in Elternzeit Ich ar­bei­te seit 2008 in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Step­han. Mei­ne Aus­bil­dung zur Er­zie­he­rin ha­be ich 1998 an der Frank­fur­ter Di­a­ko­nis­sen­schu­le ab­ge­schlos­sen. Nach ei­ni­gen Jah­ren Be­rufs­er­fah­rung stu­dier­te ich an der FH Frank­furt So­zi­al­pä­da­go­gik und bin seit 2004 Staat­lich ge­prüf­te So­zi­al­pä­da­go­gin. In mei­ner Frei­zeit trei­be ich sehr ger­ne Sport und spie­le schon vie­le Jah­re im Ver­ein Hand­ball. Auch die sport­li­che Be­tä­ti­gung der Kin­der liegt mir sehr am Her­zen. In un­se­rer Ein­rich­tung ha­be ich die Mög­lich­keit, durch das In­li­ner- und Fuß­ball­pro­jekt, das in Ko­o­pe­ra­ti­on mit der DJK Zeils­heim läuft, mein Hob­by mit dem Be­ruf zu ver­binden.

Gabriele Seckerdieck

Gabriele Seckerdieck
Erzieherin Ich bin in Frank­furt ge­bo­ren und mit 3 Jah­ren von Höchst nach Zeils­heim ge­zo­gen, dort be­such­te ich den Kin­der­gar­ten und die Grund­schu­le. Nach Be­en­di­gung der Eli­sa­bet­hen-Schu­le in Hof­heim/Ts. be­gann ich ei­ne Aus­bil­dung zur Er­zie­he­rin an der Fach­schu­le in Ober­ur­sel. Nach mei­ner Aus­bil­dung ar­bei­te­te ich im Hort und der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Bart­ho­lo­mä­us und seit 1995 in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Ste­phan. Ich woh­ne im­mer noch in Zeils­heim, bin ver­hei­ra­tet und ha­be 2 Töchter.

Barbara Sorge

Barbara Sorge
Kinderpflegerin Ich bin in Zeils­heim ge­bo­ren und hier zur Schu­le ge­gan­gen. Mei­ne Aus­bil­dung ha­be ich an der Paul-Ehr­lich-Schu­le ge­macht. Von 1989-1992 war ich in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Bart­ho­lo­mä­us be­schäf­tigt, und seit 1992 ar­bei­te ich in St. Ste­phan. Ich bin ver­hei­ra­tet und ha­be 2 Töchter.

Diana Ungerer

Diana Ungerer
Erzieherin Mein Na­me ist Di­a­na Un­ge­rer (geb. Demb­czyk). Ich bin 1980 ge­bo­ren, woh­ne in Nied, bin ver­hei­ra­tet und ha­be zwei Söh­ne. Seit 2003 bin ich Er­zie­he­rin und seit 2013 hier in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Stephan.

Be­son­de­re Freu­de ha­be ich am ge­mein­sa­men Sin­gen, un­ter­hal­ten, to­ben, ku­scheln, le­sen und Quatsch machen.

Petra Wacker

Petra Wacker
Erzieherin Ich bin in Höchst ge­bo­ren und zur Schu­le ge­gan­gen. Seit 1980 le­be ich in Zeils­heim. Ich bin ver­hei­ra­tet und ha­be ei­nen Sohn.

Mei­ne Aus­bil­dung zur staat­lich an­er­kann­ten Er­zie­her­in ha­be ich an der Ket­te­ler-La-Roche Schu­le in Ober­ur­sel er­folg­reich ab­ge­schlos­sen. Ich ar­bei­te seit Ja­nu­ar 2012 hier in der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Stephan.